Der Unterweisung. Der Weisheit. Dem Pflichtgefühl.

Mathematische Stadtrallye

>> Wie schnell „läuft eine Rolltreppe?

>> Welches Muster hat die Pflasterung auf dem Marktplatz?

>> Was für eine Symmetrie finde ich in einem Kirchenfenster?

>> Wo gibt es Gebäude in der Stadt mit römischen Ziffern?

>> Wann fährt der Bus der Stadtlinie und wie lange bin ich unterwegs?


Diese und viele andere interessante Fragen führt die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 auf einer mathematischen Stadtrallye durch Bautzen. In ihrer alltäglichen Umgebung entde-cken sie Mathematik durch Rechnen, Knobeln und Probieren von einer anderen Seite. Einfalls-reiche und kreative Lösungen sind gefragt und eine gute Orientierung.


Organisation und Durchführung


Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 werden klassenweise in Gruppen zu 4 - 6 Ler-nenden aufgeteilt. Von einem festen Startpunkt aus (z.B. dem Postplatz) durchlaufen sie inner-halb von 2 Unterrichtsstunden verschiedene Stationen in der Innenstadt und lösen dort ma-thematische Aufgaben. Diese Aufgaben wurden durch die Schülerinnen und Schüler der Klas-senstufe 8 erdacht und vorbereitet. Außerdem begleiten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 die Gruppen der Klassenstufe 5 während ihrer Rallye und können so unterstüt-zend eingreifen. Die Gruppen der Klassenstufe 5 dokumentieren ihre Lösungen für die Aufga-ben an den einzelnen Stationen und erhalten dafür eine Bewertung.